Naturidentische Hormontherapie



Die meisten Menschen denken bei Hormonen an die Pille zur Schwangerschaftsverhütung bzw. später zur Therapie von Wechseljahresbeschwerden. Doch was hier zum Einsatz kommt, sind keine bioidentischen Hormone, sondern Medikamente mit Hormonwirkung, die zum Teil gravierende Nebenwirkungen aufweisen. 

Eine Hormonsubstitution sollte aber immer eine Simulation der Natur sein, d.h. was fehlt wird ersetzt mit einer möglichst identischen Kopie des Originals. 

 

Es ist das Verdienst von Dr. med. Volker Rimkus, einem deutschen Gynäkologen, der ein alternatives Therapiekonzept ins Leben gerufen hat, dessen Effektivität und Sicherheit sich nun seit über 30 Jahren in der Praxis bewährt hat. Die Behandlungsmethode kann sowohl bei Frauen als auch bei Männern in den Wechseljahren eingesetzt werden.

 


Weitere Einsatzmöglichkeiten sind:


    Stimmungsschwankungen

    Haarausfall

    Leistungsminderung

    unerfüllter Kinderwunsch

    Schlafstörungen


Grundlage hierfür stellt immer eine ausführliche Anamnese und eine anfängliche Kontrolle der Hormone im Blut dar. Danach erfolgt eine ausführliche Beratung mit der Erstellung eines individuellen Therapiekonzeptes. Der Hormonspiegel muss im ersten Jahr regelmäßig alle 3-4 Monate kontrolliert werden. Stellt sich ein stabiler Hormonspiegel über ein 1/2 Jahr ein, sind die Kontrollen in einem größerem Abstand möglich.


Bitte Sprechen Sie uns an!